Tom Dwan mit 300.000 Dollar von Ultimate Bet entschädigt

Es war ein großer Pokerskandal und bis heute ist er nicht vollständig geklärt und viele Fragen sind noch offen.
Beim amerikanischen Anbieter Ultimate Bet wurden 2007 sogenannte Superuser-Accounts eingerichtet, mit deren Hilfe Benutzer die gegnerischen Hole Cards einsehen konnten.
Bracelet-Gewinner Russ Hamilton war einer der Betrüger. Man geht davon aus, dass er sich auf diesem Wege um die 22 Millionen ergaunern konnte.
Eines der Opfer damals war Tom Dwan gewesen.
In einer Session PLO 50 $/100 $ verlor er circa 20 Buy-In und wunderte sich immer wieder über die Aktionen seines Gegners. Zwar tauchte dessen Name später nicht auf der veröffentlichten Liste der Superuser auf, aber Dwan wird es wohl egal sein.
Immerhin hat er nun Wiedergutmachung erfahren. Zwar sind 300.000 Dollar für Dwan nicht die Welt, aber immerhin .

Stellt sich trotzdem nach wie vor die Fragen, warum es den Anbieter Ultimate Bet immer noch auf dem Pokermarkt gibt.

Eigene Show für Annie Duke

“The Annie Duke Show” (wie einfallsreich ) ist der Name der neuen Show von Annie Duke.
59 Minuten dauert die erste Show und diese ist nur online verfügbar.
Vor einem schwarzen Hintergrund sieht man die 1965 geborene Pokerspielerin.
Ali Nejad ist als Gast in dieser Sendung eingeladen.
In der Show geht es unter anderem um den Film “The Social Network”. Weder Ali noch Annie haben den Film gesehn, doch quatschen tun Sie endlos darüber. Leider ist es sinnloses Geschwaffel, was keinen wirklich interessiert.
Hier könnt ihr euch selbst ein Bild machen :

WPT Festa al Lago

Der Titel bei der WPT Festa al Lago geht in diesem Jahr an den erst 22 jährigen Spieler Randal Flowers. Mit diesem Sieg ist er der jüngste Spieler, der WPT-Siege feiern konnte. Bereits 2009 konnte er die Spanish Championship in Barcelona für sich gewinnen und nahm dafür 386.000 Dollar mit nach Hause.

Am Final Table in diesem Jahr, musste er sich nicht gegen Stars wie Annette Obrestad, Jeff Madsen oder Brandon Steven auseinandersetzen, den die wirklich Grossen aus der Pokerszene waren schon ausgeschieden – vielleicht war dies sein Glück.

Hier der Endstand :

1. Platz Randal Flowers $831,500
2. Platz Michael Benvenuti $564,200
3. Platz Noah Schwartz $344,968
4. Platz Jason Koon $225,680
5. Platz Andy Frankenberger $161,200
6. Platz Skip Wilson $112,840

Dan Harrington und Erik Seidel neue Mitglieder in der Poker Hall of Fame

Nominiert waren in diesem Jahr Chris Ferguson, Barry Greenstein, Jennifer Harman-Traniello, Phil Ivey, Linda Johnson, Tom McEvoy, Daniel Negreanu,Scotty Nguyen, Dan Harrington und Erik Seidel.
Geworden sind es am Ende die beiden Letzgenannten Dan Harrington und Erik Seidel, die nun in die begehrte Poker Hall of Fame aufgenommen werden.
I’m very honored to be elected to the Poker Hall of Fame this year and it’s an extra bonus for me to be going in with Dan Harrington” äusserte sich Seidel spontan, als er von seiner Ernennung erfuhr.

Sehr interessant die Karrieren von beiden begann im Mayfair Club in New York.
Seidel kann mittlerweile über 10 Millionen Dollar und acht WSOP-Bracelets sein eigen nennen und das in einer Pokerkarriere, die mittlerweile über 40 ( ! ) Jahre andauert.

Dan Harrington hat sich durch seine Pokerbücher unsterblich gemacht. “Harrington on Hold’em” und “Harrington on Cash Games” sind für alle Pokerspieler ein MUSS.
Ausserdem konnte er im Jahre 1995 die WSOP für sich entscheiden.

Bei einer feierlichen Aufnahmezeremonie am 8. November im Rio All-Suites Hotel & Casino in Las Vegas werden die beiden dann offiziell geehrt werden.

WPT Festa al Lago

Beim vierten Tag der WPT Festa al Lago waren nur noch 41 von 335 gestarteten Spieler mit von der Partie.
Morgen kämpfen nun 13 der verliebenen Spieler, um einen der sechs Plätze im Finale.

Hier idie 13 Spieler, die ihr Bestes geben werden um einen Platz am Final Table zu ergattern :

1. Platz Annette Obrestad – 2,009,000
2. Platz Andy Frankenberger – 1,820,000
3. Platz Jeff Madsen – 1,500,000
4. Platz Allen Kessler – 1,275,000
5. Platz John Monnette – 1,271,000
6. Platz Noah Schwartz – 1,137,000
7. Platz Bobby Suer – 1,129,000
8. Platz Brandon Steven – 977,000
9. Platz Randal Flowers – 691,000
10. Platz Skip Wilson – 531,000
11. Platz Michael Benvenuti – 530,000
12. Platz John Krpan – 397,000
13. Platz Jason Koon – 396,000

Mit 2 Cent 9.790 Dollar gewonnen

Der 10.10 in diesem Jahr wurde wieder traditionell von vielen Menschen zum Heiraten genutzt. Doch auch einigen anderen Personen hat dieses besondere Datum Glück gebracht.
Am Sonntag fand das GSOP $300.000 Grand Slam Finale statt. Und man mag es gar nicht glauben … aber mit einem Einsatz von nur 2 Cent ( !! ) konnte ein Spieler von Betfairpoker mit dem Alias salue77 9.790,51 Dollar gewinnen !

Wirklich unglaublich !

Jeder der in den vergangenen Wochen eines der vielen GSOP Events für sich entscheiden konnten war beim Turnier mit dabei. Oder man kaufte sich eben mit einem Buy-In von $4.900+$100 direkt in das Turnier ein.

Mithilfe der Betfair Poker $65.000 GSOP Giveaway Promotions schaffte es salue77 für am Ende nur 2 Cent beim Turnier mit dabei zu sein. Und dann gewann er auch noch.
Herzlichen Glückwunsch !

Mountain Poker Party Seefeld

Das erste Event der Mountain Poker Party Seefeld startete gestern.
Ein Spieler unter Ihnen hatte allen Grund zur Freunde und das obwohl er recht schnell beim Turnier ausgeschieden war.
Um sich die Zeit nach seinem Ausscheiden zu Vertreiben, so es ihn zu den Spielautomaten. Doch spielte er ein bisschen so vor sich hin und nach nicht mal einer Stunde hatte er 1.014.898 Euro mehr in der Tasche.

Sieger des ersten Events wurde dann am Ende mit Alexander Rettenbacher ein Österreicher , der eine Siegprämie von 4.060 Euro mit nach Hause nimmt.
Der komplette Preispool lag bei 19.575 Euro.

Auch der zweite Platz blieb in östereichischer Hand mit Alexander Duftner, der sich über 2.870 Euro freut. Der dritte Platz ging dann an Helmut Wachtendorf aus Deutschland . Auch ihm herzlichen Glückwunsch.

TV Total PokerStars Pokernacht

Am kommenden Dienstag wird bei Stefan Raab auf Pro Sieben wieder gepokert was das Zeug hält.
Es geht wieder gegen Elton, drei Prominenten und einen Online-Qualifikanten.
Sonya Kraus, David Garrett und Helge Schneider sind diesmal die drei Prominenten die am Pokertisch Platz nehmen werden.
Oliver Welke wird diesmal nicht wie sonst die Show moderieren sondern diesmal wird das Feld einer Dame überlassen. Man darf gespannt sein, wie sich Sky-Moderatorin Jessica Kastrop schlagen wird und ob Sie eine würdige Nachfolgerin ist.
Auch die Sendezeit ist diesmal eine andere. Die Show läuft dieses Mal zur besten Sendezeit um 20:15Uhr.

Also nicht vergessen, Dienstag den 19. Oktober 2010 um 20:15 Uhr auf Pro Sieben.

Germanics Championship of Online Poker

Und wieder gibt es eine Neuerung im Pokerkalender.
Zum ersten Mal wird Ende November die GCOOP ( Germanics Championship of Online Poker ) ausgetragen werden. Dies wird eine Turnierserie sein, die im Internet einen rein regionalen Charakter haben wird.
Nur Spieler aus Deutschland, der Schweiz und Österreich können an diesem Turnier teilnehmen.
Bei den 11 anstehenden Events wird natürlich No-Limit Hold’em im Mittelpunkt stehen doch auch PLO-Freunde und Allrounder finden etwas für sich.
828.000 Dollar warten als Preisgelgarantie.
Das Main Event findet am 21. November um 21 Uhr statt.

Hier der Turnierplan :

01 21. Nov. 20:00 €55+R No Limit Hold’em [6-max] €65.000
02 21. Nov. 21:00 €215 Pot Limit Omaha Hi/Lo €9.000
03 22. Nov. 20:00 €215 No Limit Hold’em [2XC, turbo] €45.000
04 23. Nov. 20:00 €320 No Limit Hold’em €135.000
05 24. Nov. 20:00 €215 No Limit Hold’em [Heads-Up] €25.000
06 25. Nov. 20:00 €320 HORSE €25.000
07 26. Nov. 20:00 €320 No Limit Hold’em [6-max] €160.000
08 27. Nov. 20:00 €215 Pot Limit 5 Card Draw €9.000
09 27. Nov. 21:00 €215 No Limit Hold’em [1R1A] €65.000
10 28. Nov. 20:00 €320 Pot Limit Omaha 1R1A €15.000
11 28. Nov. 21:00 €530 Main Event €275.000

Poker EM Baden

Beim Nations Cup im Rahmen der Poker EM Baden fiel nun gestern die Entscheidung.
Das finnische Team mit Juha Helppi konnte sich sehr überraschend den Sieg holen. Nun wartet eine Siegprämie von 161.000 Euro auf die Spieler des finnischen Teams.
Drei finnische, drei österreichische und ein deutsches Teams sassen am Ende am Final Table.

So sah es noch zu Beginn am Final Table aus :

1 FIN Ilari Tahkokallio 15.000
2 I Dario Alioto 13.000
3 A Ivo Donev 11.000
4 D Michael Keiner 10.000
5 A Harry Casagrande 9.500
6 A Wasi Akhund 9.000
7 IR Pouya Pouya 8.500
8 FIN Seppo Parkkinen 8.000
9 FIN Juha Helppi 7.500

Und so am Ende :

1.Platz Finnland Juha Helppi Kimmo Kurko, Juha Lauttamus, Ilkka Koskinen 161.000 €
2.Platz Italien Dario Alioto Marizio Guerra,Nicolò Caramatti, Gabriele Lepore 96.600 €
3.Platz Irland Pouya Pouya Alex Jalali, Eskimo, Professor Toni 64.400 €
4.Platz Finnland Illari Tahkokallio Santeri Välikoski, Jussi Nevanlinna, Ville Haavisto 20.000 €